Fallsupervision

Angebote für Fachkräfte der Hamburger Jugendhilfe/Jugendarbeit

Die Fallsupervision unterstützt Fachkräfte in der Arbeit mit suchtgefährdeten oder essgestörten Mädchen. Fallbezogen geht es um Fragen zu:

  • einer Einschätzung des Konsumverhaltens oder eines problematischen Essverhaltens
  • Interventionsmöglichkeiten
  • der Klärung der Möglichkeiten und Grenzen des pädagogischen Arbeitsauftrags und Informationen zum Hilfesystem.

Die Fallsupervision kann telefonisch, per E-Mail oder nach Terminabsprache persönlich erfolgen.

Es können sowohl einmalige als auch mehrmalige Termine vereinbart werden. Dauer und Frequenz der Sitzungen werden je nach Bedarf vereinbart.

Kriseninterventionen sind kurzfristig möglich.