Conny

Conny, Mitarbeiterin in einer Mädchenwohngruppe, hat bei Kajal erarbeitet, wie sie und ihre Kolleginnen sich verhalten können, wenn sie bemerken, dass im Haus Alkohol oder Drogen konsumiert werden.

“Wir haben in der Teamfortbildung bei Kajal überlegt, was wir in der Wohngruppe tolerieren, worüber wie mit unseren Jugendlichen ins Gespräch kommen, aber auch Grenzen abgesteckt – bis hierhin und nicht weiter. Es ist sinnvoll, wenn das Team einen roten Faden, eine Haltung entwickelt.”