Für die stationäre Jugendhilfe bieten wir praxisnahe Teamfortbildungen zum Umgang mit suchtgefährdeten und/oder essgestörten Mädchen

Wenn Sie den Eindruck haben, dass Drogenkonsum in Ihrer Einrichtung ein großes Thema ist.
Wenn Sie Anregungen benötigen, wie Sie mit den suchtgefährdeten und/oder essgestörten Mädchen zufriedenstellender arbeiten können.
Wenn Sie mehr über die Hintergründe und Zusammenhänge von Drogenkonsum und Essstörungen erfahren möchten.
Wenn Sie als Team Ihre Haltung zu Suchtmitteln oder Essstörungen auf den neuesten Stand bringen möchten.
Dann könnte eine Teamfortbildung das Richtige für Sie sein.

Eine praxisnahe Kombination aus Fortbildungs- und Teamentwicklungselementen unterstützt die Mitarbeiter*innen, ihre Kompetenzen im Umgang mit Suchtmittel konsumierenden und/oder essgestörten Mädchen zu erweitern und als Team besser zusammenzuarbeiten.

Es können auch Teams teilnehmen, die Mädchen und Jungen betreuen.

Teamfortbildung Drogen Suchtmittel

In vier bis fünf dreistündigen Terminen geht es um folgende Inhalte:

  • Erarbeiten einer professionellen Teamhaltung im Umgang mit Suchtmitteln und Drogen in der Einrichtung
  • Entwicklung von Zielen und Handlungsschritten für die pädagogische Arbeit
  • Überarbeiten und Festlegen von Regeln, Reflexion und Erweiterung der Handlungsmöglichkeiten bei Regelverstößen
  • Informationen zu Suchtmitteln und Drogen
  • Auseinandersetzung mit Konsumkontexten bei Mädchen
  • Praxis der Gesprächsführung mit suchtgefährdeten Mädchen
  • Informationen zum Hilfesystem und zur Vermittlung der Betroffenen
Teamfortbildung Essstörungen

In vier bis fünf dreistündigen Terminen geht es um folgende Inhalte:

  • Informationen zu Formen, Ursachen und Funktionen von Essstörungen
  • Auseinandersetzung  mit Schönheitsidealen, Körperwahrnehmung und persönlichen Haltungen zu Essstörungen
  • Erarbeitung einer professionellen Haltung zum Thema Essstörungen
  • Konkretisierung von Zielen in der Arbeit mit essgestörten Mädchen für das jeweilige Arbeitsfeld
  • Fallarbeit mit Gesprächsführungsübungen
  • Erarbeitung von Prinzipien und Regelungen für die pädagogische Praxis
  • Informationen zum Hilfesystem und zur Vermittlung der Betroffenen

Informationen und Terminvereinbarung

040 – 3806987
oder per E – Mail:
sommerburg.kajal@frauenperspektiven.de

Kajal zum Hören

Conny, Mitarbeiterin einer Mädchen-Wohngruppe erzählt, wie sie von einer Teamfortbildung profitiert hat.

 

Podcast anhören